Zeitversetztes Fernsehen

Zeitversetztes Fernsehen – Receiver mit Festplatte machen es möglich

Lieblingssendung verpasst? Dank Kabelfernsehen ist das heute kein Problem mehr. Schließlich ist die Technologie dieses Bereichs so weit, dass TV Programme nach Belieben angehalten, zurück gespult und erneut angesehen werden können. Zeitversetztes Fernsehen ist in diesem Zusammenhang das zentrale Schlagwort, mit dem viele Fernsehwünsche Wirklichkeit werden.

Was kann zeitversetztes Fernsehen?

Zeitversetztes Fernsehen kann eigentlich all das, was die TV Zuschauer sich wünschen. Auf der einen Seite bringt es die gewöhnliche Ausstrahlung der Sender auf den Bildschirm und bietet dabei gleichzeitig viele Vorteile, die man normalerweise vom Pay-TV und dem Anschauen einer DVD kennt.

Wie sich dies konkret darstellt, ist recht einfach: Aktuelle Fernsehausstrahlungen lassen sich anhalten, wenn der Zuschauer beispielsweise zur Toilette gehen möchte oder einer anderweitigen Unterbrechung bedarf. Nach deren Ende lässt sich das TV Programm genau an der Stelle fortsetzten, wo es gestoppt wurde. Es wird also nichts verpasst.

Andererseits gibt es gewisse Shows und Sendungen, die absolute Aufmerksamkeit erfordern, damit man die entscheidenden Momente nicht verpasst. Ist man dabei ein klein wenig unachtsam, entgeht einem meist das Beste. Auch das gehört dank Kabelfernsehen und seiner zeitversetzten Option nun der Vergangenheit an. Ausstrahlungen lassen sich nämlich nicht nur anhalten, sondern auch zurückspulen, so dass man gewünschte Passagen beliebig oft betrachten kann. Ob es sich dabei um eine Live Übertragung handelte, spielt keine Rolle.

Und nicht zuletzt kennt man es ja, dass das sonst so öde Fernsehprogramm die besten Sendungen immer zur gleichen Zeit ausstrahlt. Wer da nicht zwischen den verschiedenen Sendern hin und her zappen möchte, für den bleibt ebenfalls das zeitversetzte Fernsehen als Option. Denn die meisten Kabelanbieter unterstützen es, dass unter Zuhilfenahme mehrerer Empfangstuner drei verschiedene Sendungen aufgezeichnet werden können, während man eine vierte selbst im TV anschaut. So kann man sich sozusagen ein Repertoire an beliebten Fernsehinhalten anlegen, die über Durststrecken des Programms hinweg helfen.

Die Wege zum zeitversetzten Fernsehen

Zeitversetztes Fernsehen ist inzwischen ein gängiges Produkt des Kabelfernsehens, aber keineswegs Standard. Deshalb bieten auch nicht alle Kabelkonzerne dieses Produkt an. Es bleibt also primär eine Frage des Kabelversorgers, ob zeitversetztes Fernsehen im eigenen Zuhause Realität werden kann.

Wenn dem so ist, dann gilt es das zeitversetzte Fernsehen als Zusatzoption zu buchen. Meist findet sich diese Möglichkeit innerhalb der digitalen Tarifangebote und etabliert sich dort nach und nach als regulärer Bestandteil.

Dennoch braucht es für das zeitversetzte Fernsehen noch mehr als nur einen Kabelanbieter, der dies unterstützt und den entsprechenden Tarif. Denn grundsätzlich ist diese so attraktive Kabelfernsehmöglichkeit nur mit einem entsprechenden Receiver umsetzbar. Und dieser muss zwingend eine eigene Festplatte integrieren, auf welche die Inhalte aufgezeichnet werden. Dies ist nämlich die Technik, die hinter allem Können des zeitversetzten Fernsehens steht. Dabei ist jedoch Vorsicht geboten, denn nicht jeder Receiver mit integrierter Festplatte ist mit der Ausstrahlung jedes Kabelanbieters kompatibel. Aus diesem Grund bieten die Kabelfernsehversorger ihre eigenen Produkte an, mit denen das zeitversetzte Fernsehen dann auch als ungetrübter Spaß genossen wird.